Horgenglarus - ggw stuhl

Klicken, um zu vergrössern

Horgenglarus

Den zeitlosen Stuhl ggw mit seiner schlichten Silhouette entwarfen die Architekten Annette Gigon und Mike Guyer in Kooperation mit dem Designer Hannes Wettstein fĂŒr den Umbau des Kunstmuseum Basel durch Gigon/Guyer. Das Besondere ist seine Sitzschale, sie scheint ĂŒber dem verchromten Metallgestell zu schweben. So kommt das Furnier, ob lackiert oder gebeizt, voll zur Geltung. Noch leichter wirkt der Stuhl durch die VerjĂŒngung der Sitzschale nach vorne und zur Kante des RĂŒckens, die Beine akzentuieren dies. Mit seiner ruhigen Erscheinung, die bekannt und selbstverstĂ€ndlich wirkt, steht er ganz in der Tradition der StĂŒhle von horgenglarus und lĂ€sst sich gut in bestehende RĂ€ume integrieren. 

Lieferzeit: 8 - 10 Wochen

Beratung/Informationen: +41 31 328 55 55


CHF 377.-
inkl. Mwst.

Leider gibt es kein entsprechendes Produkt.


Details

Masse: B55, T54, H83, SH47

Material: Sitzschale Formsperrholz, Metallgestell verchromt, stapelbar, Reihenverbindung möglich